Wichtige Info für alle in einen „systemrelevanten Beruf“ [Update 20.03.2020 19:20Uhr]

Liebe Eltern,
 
wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht! Herausfordernde Zeiten erfordern ad hoc Maßnahmen. So sind wir soeben per Mail darüber informiert worden, dass es neue Grundlagen für die Inanspruchnahme unserer Notbetreuung gibt: 
  1. Es reicht nunmehr aus, Betreuung in Anspruch nehmen zu können, wenn auch nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet.
  2. Ebenfalls ab dem 23. März bis einschließlich 19. April wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Betreuung bei Bedarf auch samstags und sonntags zur Verfügung und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag.

Die Betreuung von 08.00 – 16.00 Uhr gilt unabhängig davon, ob ihr Kind einen Betreuung Ganztagsplatz hat.

Bitte teilen Sie uns bis Sonntag, 22.03.2020 12:00Uhr, über die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer Ihrer Kinder mit, ob Sie nach den neuen Regelungen einen Bedarf haben und bringen Sie zeitnah den ausgefüllten Antrag (siehe link) und eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers mit.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Beachten Sie bitte beim Ausfüllen des Antrags, dass die Wochenendtage bei Bedarf handschriftlich ergänzt werden müssen.

Wir bitten Sie, liebe Pflegschaftsvorsitzenden, diese EMail an die Eltern Ihrer jeweiligen Klasse weiterzuleiten, mit der Bitte um Rückmeldung an die Klassenlehrer bis Sonntag, 22.03.2020, 12.00 Uhr, damit wir ggf. Personal ab Montag aufstocken können. 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung auch in dieser Angelegenheit.

Halten Sie durch und grüßen Sie bitte alle Kinder von uns.

M. Gualano & Team GGS Astrid-Lindgren
– Rektorin –